"aber Pl tzlich War Mir, ALS Drohe Das Haus ber Mir Zusammenzubrechen.." Komparative Analyse Des Heimkehrermotivs in Der Deutschen Und Russischen Prosa Nach Dem Zweiten Weltkrieg

\
ISBN
9783838207797
Date Released
Binding
Paperback
Pages
248
Dimensions
148 x 210 x 13mm

Olena Sivuda untersucht das Motiv des Kriegsheimkehrers in der westdeutschen und sowjetischen Nachkriegsliteratur am Beispiel der Kurzgeschichten "Die Botschaft" (1947) und "Wanderer, kommst du nach Spa..." (1950) von Heinrich B ll, "Bleib doch, Giraffe" und "Die K chenuhr" (beide 1947) von Wolfgang Borchert sowie der Erz hlungen "R ckkehr" (1946) von Andrej Platonow und "Ein Menschenschicksal" (1956/57) von Michail Scholochow. Die Studie deckt Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Prozess der literarischen Aneignung spezifischer Nach-kriegserfahrungen einerseits in der Tri-/Bizone bzw. der jungen Bundesrepublik nach dem Dritten Reich und andererseits in der sp t- bzw. unmittelbar poststalinschen UdSSR nach dem Gro en Vaterl ndischen Krieg auf. Sivuda untersucht dabei sowohl die Situation der "Heimkehr aus dem Krieg," wie sie in ausgew hlten literarischen Texten in ihren sozialen Dispositionen mithilfe stilistischer Mittel zum Ausdruck gebracht wurde, als auch die Darstellung individueller Traumata im Ergebnis der Kriegserfahrung. Die Studie bietet eine neue interpretatorische Perspektive auf das Heimkehrermotiv in der westzonalen bzw. bundesdeutschen sowie der sowjetrussischen Nachkriegsprosa der Zeit von 1945 bis 1957. Die vergleichende Untersuchung der literarischen Darstellung der Kriegsheimkehrer gestattet einerseits einen tieferen Einblick in die Nachkriegser-fah-rungen der betroffenen Gesellschaften; zum anderen erm glicht sie die Identifizierung der in diesen Gesellschaften gemeinsam g ltigen Schemata im Erinnerungsbild der Heimkehr aus dem Krieg.
117.99




Enter your Postcode or Suburb to view availability and delivery times.

Loyalty Reward Rebate
  1. $5.90*
  2. $8.26*
  3. $11.80*
  4. $11.80*
  * Rebate calculated before redemption of credit. See Terms for more information.

Other Titles by Olena Sivuda

Description
Information
Olena Sivuda untersucht das Motiv des Kriegsheimkehrers in der westdeutschen und sowjetischen Nachkriegsliteratur am Beispiel der Kurzgeschichten "Die Botschaft" (1947) und "Wanderer, kommst du nach Spa..." (1950) von Heinrich B ll, "Bleib doch, Giraffe" und "Die K chenuhr" (beide 1947) von Wolfgang Borchert sowie der Erz hlungen "R ckkehr" (1946) von Andrej Platonow und "Ein Menschenschicksal" (1956/57) von Michail Scholochow. Die Studie deckt Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Prozess der literarischen Aneignung spezifischer Nach-kriegserfahrungen einerseits in der Tri-/Bizone bzw. der jungen Bundesrepublik nach dem Dritten Reich und andererseits in der sp t- bzw. unmittelbar poststalinschen UdSSR nach dem Gro en Vaterl ndischen Krieg auf. Sivuda untersucht dabei sowohl die Situation der "Heimkehr aus dem Krieg," wie sie in ausgew hlten literarischen Texten in ihren sozialen Dispositionen mithilfe stilistischer Mittel zum Ausdruck gebracht wurde, als auch die Darstellung individueller Traumata im Ergebnis der Kriegserfahrung. Die Studie bietet eine neue interpretatorische Perspektive auf das Heimkehrermotiv in der westzonalen bzw. bundesdeutschen sowie der sowjetrussischen Nachkriegsprosa der Zeit von 1945 bis 1957. Die vergleichende Untersuchung der literarischen Darstellung der Kriegsheimkehrer gestattet einerseits einen tieferen Einblick in die Nachkriegser-fah-rungen der betroffenen Gesellschaften; zum anderen erm glicht sie die Identifizierung der in diesen Gesellschaften gemeinsam g ltigen Schemata im Erinnerungsbild der Heimkehr aus dem Krieg.
ISBN:
9783838207797
Publication Date:
01 / 04 / 2015
Pages:
248
Dimensions:
148 x 210 x 13mm

You might also like


RRP refers to the Recommended Retail Price as set out by the original publisher at time of release.
The RRP set by overseas publishers may vary to those set by local publishers due to exchange rates and shipping costs.
Due to our competitive pricing, we may have not sold all products at their original RRP.