"demonstrativer M iggang" Oder "rastlose T tigkeit"?

Australia Post has advised they expect delivery delays during the Christmas period. For Christmas delivery order online before 5.12.20; shop via Click & Collect or visit one of our 80 locations nationwide.
\


ISBN
9783830923688
Published
Binding
Paperback
Pages
418
Dimensions
170 x 244 x 22mm

Stricken, Sticken, H keln, N hen - Handarbeiten sind essentieller Bestandteil des b rgerlichen Frauenideals im 19. Jahrhundert. B rbel Ehrmann-K pke macht unter Ber cksichtigung vielf ltiger Quellen wie Ego-Dokumenten, nicht-amtlichem Schriftgut von Schulen und Frauenvereinen aus den Hansest dten Hamburg, Bremen und L beck sowie einschl giger Forschungsliteratur die Bedeutung von Handarbeiten f r die Etablierung b rgerlicher Lebenswelten im 19. Jahrhundert sichtbar. Untersucht werden die im Leben b rgerlicher M dchen und Frauen allgegenw rtigen weiblichen Arbeiten im Spannungsfeld von "demonstrativem M iggang" und "rastloser T tigkeit." H usliche Handarbeiten waren repr sentativer und distinktiver Ausdruck einer erreichten konomischen und gesellschaftlichen Stellung, zugleich aber oftmals Mittel zum Zuerwerb durch textile Heimarbeit. In der h heren M dchenbildung hatte der Handarbeitsunterricht daher einen hohen Stellenwert und war fest verkn pft mit erzieherischen und disziplinierenden Bestrebungen, oftmals verbunden mit gesundheitlichen Sch digungen, die von Haltungssch den ber Kurzsichtigkeit bis zu Nervenerkrankungen reichten. Mit zunehmendem ehrenamtlichen Engagement b rgerlicher Frauen im Wohlt tigkeitssektor eroberten Handarbeiten schlie lich auch einen Platz im sozialen, au erh uslichen Bereich.
106.99

This product is unable to be ordered online. Please check in-store availability.


Enter your Postcode or Suburb to view availability and delivery times.

Other Titles by Barbel Ehrmann-Kopke

Description
Information
Stricken, Sticken, H keln, N hen - Handarbeiten sind essentieller Bestandteil des b rgerlichen Frauenideals im 19. Jahrhundert. B rbel Ehrmann-K pke macht unter Ber cksichtigung vielf ltiger Quellen wie Ego-Dokumenten, nicht-amtlichem Schriftgut von Schulen und Frauenvereinen aus den Hansest dten Hamburg, Bremen und L beck sowie einschl giger Forschungsliteratur die Bedeutung von Handarbeiten f r die Etablierung b rgerlicher Lebenswelten im 19. Jahrhundert sichtbar. Untersucht werden die im Leben b rgerlicher M dchen und Frauen allgegenw rtigen weiblichen Arbeiten im Spannungsfeld von "demonstrativem M iggang" und "rastloser T tigkeit." H usliche Handarbeiten waren repr sentativer und distinktiver Ausdruck einer erreichten konomischen und gesellschaftlichen Stellung, zugleich aber oftmals Mittel zum Zuerwerb durch textile Heimarbeit. In der h heren M dchenbildung hatte der Handarbeitsunterricht daher einen hohen Stellenwert und war fest verkn pft mit erzieherischen und disziplinierenden Bestrebungen, oftmals verbunden mit gesundheitlichen Sch digungen, die von Haltungssch den ber Kurzsichtigkeit bis zu Nervenerkrankungen reichten. Mit zunehmendem ehrenamtlichen Engagement b rgerlicher Frauen im Wohlt tigkeitssektor eroberten Handarbeiten schlie lich auch einen Platz im sozialen, au erh uslichen Bereich.
ISBN:
9783830923688
Publication Date:
22 / 11 / 2018
Pages:
418
Dimensions:
170 x 244 x 22mm

You might also like


RRP refers to the Recommended Retail Price as set out by the original publisher at time of release.
The RRP set by overseas publishers may vary to those set by local publishers due to exchange rates and shipping costs.
Due to our competitive pricing, we may have not sold all products at their original RRP.